Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (2024)

Den Sternen ganz nah sein und den Weltraum entdecken – das gelingt mit einem Heimplanetarium in den eigenen vier Wänden. Die kleinen Geräte proji*zieren die verschiedensten Bilder an Zimmerdecken und Wände. Vom Sternenhimmel über die Planeten des Sonnensystems bis hin zu fernen Galaxien. Im Vergleich zeigen wir fünf Modelle für zu Hause und verraten, worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Unsere Top 5 Empfehlungen im direkten Vergleich

Affiliate-Link

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (1)

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (2)

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (3)

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (4)

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (5)

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (6)

POCOCO Mini-Planetarium

viele Bilder

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (7)

SEGA TOYS Heimplanetarium Homestar Original

Sternschnuppenfunktion

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (8)

KOSMOS Planetarium

mit Lernmaterial

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (9)

National Geographic Astro-Planetarium

viele Zusatzfunktionen

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (10)

LED Sternenhimmel-Projektor

preiswert

Amazon-Bewertungen
Kundenbewertungen Kundenbewertungen Kundenbewertungen Kundenbewertungen Kundenbewertungen
Maße
15 x 15 x 18 cm16,1 x 15,9 x 15,1 cm22,5 x 23,5 x 17,1 cm16 x 16 x 19 cm11 x 12 x 24 cm
Gewicht
790 g800 g670 g618 g630 g
Altersempfehlung
keineab 7 Jahre8 bis 12 Jahrekeinekeine
Stromversorgung
AkkuKabelBatterieBatterieKabel
Realistische Bilder
Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (11)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (12)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (13)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (14)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (15)
Bewegte Bilder
Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (16)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (17)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (18)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (19)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (20)
Verstellbarer Fokus
Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (21)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (22)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (23)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (24)
Timer
Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (25)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (26)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (27)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (28)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (29)
Rotationsfunktion
Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (30)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (31)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (32)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (33)Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (34)
Zubehör
Ladekabel, zwei Dias (weitere separat erhältlich)zwei Dias (weitere separat erhältlich)zwei Dias, Infomaterial, SternkarteBatterien, zwei DiasUSB-Kabel, Fernbedienung, Halterung
Erhältlich bei
ZUM ANGEBOT
€ 84,99
ZUM ANGEBOT
€ 139,00
ZUM ANGEBOT
€ 37,99
ZUM ANGEBOT
€ 97,90
ZUM ANGEBOT
€ 32,99

Zuletzt aktualisiert am 22. Februar 2024 um 2:07 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere interessante Produkte im großen Vergleich auf GEO

Fitnesstracker

Wanderschuhe

Regenjacken

Gewichtsdecken

Tageslichtlampen

Fahrradschlösser

Longboards

Fahrradhelme

Wanderrucksäcke

Hundekameras

Barfußschuhe

Herren-Laufschuhe

Schwimmbrillen

Aufblasbare Kajaks

SUP-Boards

Komposter

360-Grad-Kameras

Drohnen

Schlauchboote

Inhaltsverzeichnis Heimplanetarium-Vergleich

  • Unsere Top 5 Empfehlungen im direkten Vergleich

  • Weitere interessante Produkte im großen Vergleich auf GEO

  • Inhaltsverzeichnis Heimplanetarium-Vergleich

    1. 1. POCOCO Heimplanetarium mit Timer und Rotation
    2. 2. SEGA TOYS Heimplanetarium mit Sternschnuppenfunktion
    3. 3. Kosmos Heimplanetarium mit Lernmaterial
    4. 4. National Geographic Planetarium: zeigt den Sternenhimmel in Echtzeit
    5. 5. Sternenhimmel-Projektor: Für Kinder, Partys oder Dekozwecke
  • Heimplanetarien: Die wichtigsten Fragen und Antworten

    1. Was ist ein Heimplanetarium und wie funktioniert es?
    2. Welche Vor- und Nachteile hat ein Heimplanetarium?
    3. Heimplanetarium oder Sternenprojektor: Was ist der Unterschied?
    4. Für wen lohnt sich ein Mini-Planetarium?
    5. Was kostet ein gutes Heimplanetarium?
    6. Wo sollte ich das Heimplanetarium aufstellen?
    7. Was muss ich beim Kauf eines Heimplanetariums beachten?
    8. Welche besonderen Funktionen gibt es für Heimplanetarien?
    9. Benötige ich Zubehör, um ein Heimplanetarium verwenden zu können?
    10. Gibt es einen Heimplanetarien-Test von Stiftung Warentest oder Öko-Test?
    11. Wo finde ich weitere Informationen und Vergleiche?

1. POCOCO Heimplanetarium mit Timer und Rotation

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (41)

Amazon-Bewertung

(Kundenbewertungen)

POCOCO Mini-Planetarium

Affiliate-Link

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (42)

Preis: € 84,99

Das Mini-Planetarium von POCOCO* bringt Sternbilder, Planeten und ferne Galaxien direkt zu Ihnen nach Hause. Dazu legen Sie kleine Diascheiben in das dafür vorgesehene Fach, stellen den Fokus richtig ein und genießen, entspannt zurückgelehnt, den Sternenhimmel in den eigenen vier Wänden. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einem Standbild oder einer leichten Rotation. Auch einen Timer können Sie für 15, 30 oder 60 Minuten einstellen, womit sich das kleine Heimplanetarium ideal zum Einschlafen eignet. Um das proji*zierte Bild an individuelle Gegebenheiten zu Hause anpassen zu können, lässt sich die Ausrichtung des Geräts um 180 Grad schwenken. Ein weiterer Pluspunkt ist der integrierte Akku, dank dem Sie weder auf Wechselbatterien noch auf einen festen Standort in Steckdosennähe angewiesen sind.

Viele Zusatz-Dias: Für eine Menge Abwechslung sorgen die zusätzlichen Dias, die Sie beim Hersteller erwerben können. Sie sind mit 60 Euro (für 6 Dias) nicht günstig, allerdings bieten sie eine große Vielfalt: von realistischen Darstellungen der Planeten unseres Sonnensystems über Polarlichter bis hin zu Weltraumcomics und Illustrationen für Kinder ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Maße: ‎15 x 15 x 18 cm
  • Gewicht: 790 g
  • Altersempfehlung: keine
  • Bedienung: Dias
  • Stromversorgung: Akku
  • Realistische Bilder: ja
  • Bewegte Bilder: nein
  • Verstellbarer Fokus: ja
  • Timer: ja
  • Rotationsfunktion: ja
  • Zubehör: Ladekabel, zwei Dias (weitere separat erhältlich)

FAQ

  • Wie lange hält der Akku?

    Der Akku soll bis zu sechs Stunden halten.

  • Gibt es eine Fernbedienung oder eine Steuerung per App?

    Nein, die Bedienung erfolgt am Gerät selbst.

  • Gibt es das POCOCO Heimplanetarium auch in anderen Farben?

    Ja, es ist in Weiß, Schwarz, Pink-Blau und Silber erhältlich.

2. SEGA TOYS Heimplanetarium mit Sternschnuppenfunktion

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (43)

Amazon-Bewertung

(Kundenbewertungen)

SEGA TOYS Heimplanetarium Homestar Original

Affiliate-Link

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (44)

Preis: € 139,00

Das Heimplanetarium „Homestar“ von SEGA TOYS* bietet alle Funktionen, die es für ein Erlebnis unter dem eigenen Sternenhimmel braucht. Das 800 g schwere Gerät besteht aus schwarzem Kunststoff, soll auf zwei Füßen relativ sicher stehen und wird an die Steckdose angeschlossen – schon kann es mit dem Einlegen der Dias losgehen. Zwei solcher Projektionsscheiben sind im Lieferumfang enthalten, weitere können separat erworben werden. Das kleine Planetarium lässt Sie sowohl den Winkel als auch die Fokussierungen einstellen. Dabei beträgt der Projektionsabstand 200 bis 230 cm und die Bilder werden in einem Kreis mit 270 cm Durchmesser dargestellt. Mithilfe des Timers können Sie einen Zeitpunkt wählen, wann das Gerät sich automatisch abschalten soll.

Sternschnuppenfunktion: Wer auf der Suche nach einer Sternschnuppe schon einmal vergeblich in den Nachthimmel geschaut hat, wird sich über die Sternschnuppenfunktion des „Homestar Originals“ freuen. Aber Achtung: Laut einer Kaufrezension tauchen die Sternschnuppen immer an der gleichen Stelle auf. Nach einer Weile dürfte man sich also daran gewöhnt haben und sollte nicht auf Überraschungen hoffen.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Maße: 16,1 x 15,9 x 15,1 cm
  • Gewicht: 800 g
  • Altersempfehlung: ab 7 Jahre
  • Bedienung: Dias
  • Stromversorgung: Kabel
  • Realistische Bilder: ja
  • Bewegte Bilder: ja
  • Verstellbarer Fokus: ja
  • Timer: ja
  • Rotationsfunktion: ja
  • Zubehör: zwei Dias (weitere separat erhältlich)

FAQ

  • Wie laut ist das Gerät?

    Den Herstellerinformationen ist die Lautstärke nicht zu entnehmen, laut einer Kundenrezension beträgt sie 30 dB.

  • Kann ich das Heimplanetarium auch draußen verwenden?

    Nein, für den Einsatz im Außenbereich ist es nicht geeignet.

  • Wie bewerten Käufer*innen das Preis-Leistungs-Verhältnis des SEGA TOYS Heimplanetariums?

    Das Preis-Leistungs-Verhältnis wird in den Kaufrezensionen oft kritisiert, weil vor allem das Material und die Verarbeitung des Planetariums dem Preis nicht gerecht werde. Die Qualität der Projektion wird aber von vielen gelobt.

3. Kosmos Heimplanetarium mit Lernmaterial

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (45)

Amazon-Bewertung

(Kundenbewertungen)

KOSMOS Planetarium

Affiliate-Link

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (46)

Preis: € 37,99

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (47)

Preis: € 39,99

Viel zu lernen gibt es mit dem Planetarium für zu Hause* von Kosmos, welches in diesem Vergleich zu den kostengünstigeren Modellen gehört. Geeignet ist dieses Modell vor allem für Kinder ab 8 Jahren. Es zeigt, anders als die bisher vorgestellten Planetarien, keine realistischen und umfassenden Konstellationen aus dem Weltall, sondern proji*ziert den Nachthimmel an die Decke – wahlweise mit oder ohne eingezeichnete Sternbilder. Das Gerät ist schwenkbar und lässt sich so individuell ausrichten. Der ideale Abstand zur Zimmerdecke beträgt 1,5 bis 2 Meter – ist er höher, lassen sich die Bilder nicht mehr gut erkennen.

Zusatzmaterial: Dem Heimplanetarium liegt eine drehbare Sternkarte für Draußen bei, mit der junge Entdeckerinnen und Entdecker ihr Wissen auch außerhalb des Kinderzimmers testen und erweitern können. Sowohl für das Planetarium selbst als auch für die Sternkarte gibt es ausführliche und lehrreiche Anleitungen.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Maße: 22,5 x 23,5 x 17,1 cm
  • Gewicht: 670 g
  • Altersempfehlung: 8 bis 12 Jahre
  • Bedienung: Dias
  • Stromversorgung: Batterie
  • Realistische Bilder: nein
  • Bewegte Bilder: nein
  • Verstellbarer Fokus: ja
  • Timer: nein
  • Rotationsfunktion: nein
  • Zubehör: zwei Dias, Infomaterial, Sternkarte

FAQ

  • Sind Batterien im Lieferumfang enthalten?

    Nein, Sie müssen 4 Batterien (Typ AA) separat erwerben. Für das Batteriefach benötigen Sie außerdem einen kleinen Schraubendreher.

  • Ist die Anleitung für das Kosmos Heimplanetarium für Kinder verständlich?

    Laut einer Kaufrezension ist die Anleitung für Kinder etwas umständlich. Eine andere Bewertung versichert, dass die Inhalte kindgerecht aufbereitet seien und eine eigenständige Nutzung möglich sei.

  • Gibt es auch die Möglichkeit, realistische Weltraumbilder anzeigen zu lassen?

    In einer weiterentwickelten Version dieses Heimplanetariums können auch Weltraumbilder proji*ziert werden.

4. National Geographic Planetarium: zeigt den Sternenhimmel in Echtzeit

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (48)

Amazon-Bewertung

(Kundenbewertungen)

National Geographic Astro-Planetarium

Affiliate-Link

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (49)

Preis: € 97,90

Mit besonderen Zusatzfunktionen wartet dieses Mini-Planetarium von National Geographic* auf. Ähnlich wie das Modell von Kosmos zeigt es keine Weltraumbilder, sondern proji*ziert den Sternenhimmel mit oder ohne eingezeichnete Sternbilder an die Decke. Der ideale Abstand beträgt 2 m. Mithilfe eines Rädchens und einer Zeitskala können Sie die aktuelle Uhrzeit einstellen. Der Projektor zeigt dann den Sternenhimmel, wie er zu dieser Zeit aussieht. Dank eines integrierten Timers lässt sich die Betriebsdauer einschränken (auf 30 oder 60 Minuten). Auch eine Sternschnuppenfunktion ist vorhanden.

In den Onlinebewertungen wird wiederholt die Schärfe bzw. Erkennbarkeit der Projektion kritisiert. Ob dies am Gerät selbst oder an der falschen Handhabung durch Nutzerinnen und Nutzer liegt, lässt sich nicht beurteilen. Darüber hinaus sollen die Dias lediglich Sternbilder der Nordhalbkugel zeigen und in Latein beschriftet sein.

In diesem Video vom Hersteller können Sie sich ein Bild vom National Geographic Heimplanetarium machen:

Mit Lautsprechern: Wer das Gerät zum Einschlafen nutzen möchte, freut sich nicht nur über den Timer, sondern ggf. auch über die Möglichkeit, beruhigende Musik zu hören.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Maße: ‎16 x 16 x 19 cm
  • Gewicht: 618 g
  • Altersempfehlung: Keine
  • Bedienung: Dias
  • Stromversorgung: Batterien
  • Realistische Bilder: ja
  • Bewegte Bilder: ja
  • Verstellbarer Fokus: keine Angabe
  • Timer: ja
  • Rotationsfunktion: ja
  • Zubehör: Batterien, zwei Dias

FAQ

  • Ist das Heimplanetarium von National Geographic laut?

    Onlinebewertungen zufolge stört das Gerät nicht mit einer hohen Lautstärke.

  • Was bringt es, Datum und Uhrzeit auf der Zeitskala zu ändern?

    Wenn Sie das Datum und die Uhrzeit ändern, sollen einige Sternbilder verschwinden, während neue hinzukommen.

  • Gibt es auch Dias, die Bilder der Südhalbkugel zeigen?

    Nein, offenbar sind lediglich Bilder der Nordhalbkugel verfügbar.

5. Sternenhimmel-Projektor: Für Kinder, Partys oder Dekozwecke

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (50)

Amazon-Bewertung

(Kundenbewertungen)

LED Sternenhimmel-Projektor

Affiliate-Link

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (51)

Preis: € 32,99

Dieser kleine Astronaut zeigt zwar keine realistischen Sternbilder oder Weltraumaufnahmen, erfüllt als Sternenhimmel-Projektor* aber dennoch seine Zwecke. Damit eignet er sich vor allem als Stimmungslicht im Kinderzimmer oder für Partys. An Wand und Decke werden farbliche Sterne und Nebel proji*ziert, die sich rhythmisch bewegen. Sowohl Helligkeit als auch Geschwindigkeit lassen sich je nach individuellem Geschmack einstellen.

Mit Fernbedienung: Als einziges Modell in unserem Vergleich verfügt dieser Projektor über eine Fernbedienung.

Die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Maße: 11 x 12 x 24 cm
  • Gewicht: 630 g
  • Altersempfehlung: keine
  • Bedienung: integrierte Datenbank
  • Stromversorgung: Kabel
  • Realistische Bilder: nein
  • Bewegte Bilder: ja
  • Verstellbarer Fokus: nein
  • Timer: ja
  • Rotationsfunktion: nein
  • Zubehör: USB-Kabel, Fernbedienung, Halterung

FAQ

  • Auf welche Zeiten lässt sich der Timer einstellen?

    Der Timer kann auf 45 oder 90 Minuten gestellt werden.

  • Ist der Projektionswinkel schwenkbar?

    Ja, er kann um 360 Grad gedreht werden.

  • Ist das Kabel im Lieferumfang enthalten?

    Ein USB-Kabel ist im Lieferumfang enthalten, Käuferinnen und Käufer weisen aber darauf hin, dass der Stromstecker fehlt.

Heimplanetarien: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (52)

Was ist ein Heimplanetarium und wie funktioniert es?

Ein Heimplanetarium ist ein Gerät, das Sternenbilder und andere astronomische Konstellationen auf Wände und andere plane Oberflächen proji*zieren kann, was mithilfe von Lichtquellen und hochauflösenden Projektoren geschieht. Je nach Modell erfolgt die Bedienung manuell oder über eine Fernbedienung bzw. das Smartphone. Während manche Heimplanetarien mit Dias arbeiten, auf denen sich die jeweiligen Sternkonstellationen befinden, verfügen andere über eine integrierte Datenbank.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Heimplanetarium?

Unabhängig von Wetterbedingungen und Tageszeiten können Astronomiebegeisterte so den Sternenhimmel und Phänomene des Weltalls beobachten. Welche Vor- und Nachteile ein Heimplanetarium hat, sehen Sie hier auf einen Blick:

Vorteile

  • ganzjährige Nutzung
  • Erlebnis für zu Hause
  • vermittelt Wissen auf spielerische Art
  • hilft beim Entspannen
  • kompakt und platzsparend
  • tragbar
  • mit Zubehör erweiterbar

Nachteile

  • teilweise kostspielig
  • ggf. begrenzte Detailtreue
  • ggf. eingeschränkte Darstellung

Heimplanetarium oder Sternenprojektor: Was ist der Unterschied?

Heimplanetarien und Sternenprojektoren sind sehr ähnliche Geräte, unterscheiden sich jedoch in einigen Punkten wesentlich. So sind preiswerte Sternenprojektoren oft nicht in der Lage, realistische Sternbilder darzustellen. Vielmehr simulieren sie einen Sternenhimmel, weshalb sie vor allem zur Dekoration oder im Kinderzimmer eingesetzt werden. Kleine Planetarien für zu Hause können weitaus mehr. Sie bilden neben Sternen auch Planeten oder ganze Galaxien ab, verfügen oft über eine größere Datenbank bzw. Auswahl an darzustellenden Formationen und sind darüber hinaus lehrreich.

Für wen lohnt sich ein Mini-Planetarium?

Ein Heimplanetarium lohnt sich besonders für Astronomiefans – ob groß oder klein. Sowohl im Kinderzimmer als auch im Schlaf- oder Wohnzimmer sorgt ein kleines Planetarium für ganz besondere Effekte. Kinder können mit dem richtigen Lernmaterial eine Leidenschaft für Naturwissenschaften entwickeln und spielerisch Erkenntnisse über unser Sonnensystem gewinnen. Erwachsene träumen sich unter den realistisch dargestellten Sternenbildern einfach mal fort oder nutzen das Planetarium, um auf einer (Motto-)Party für die richtige Stimmung zu sorgen.

Was kostet ein gutes Heimplanetarium?

Ein Planetarium für zu Hause erhalten Sie bereits für ungefähr 40 Euro, wobei viele Modelle deutlich teurer sind. In diesem Vergleich finden Sie zum Beispiel auch Geräte für 100 Euro oder mehr.

Wo sollte ich das Heimplanetarium aufstellen?

Damit das Gerät in Ihren vier Wänden ideal zur Geltung kommt und ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen kann, müssen Sie ein wenig hin und her probieren, denn je nach Zimmergröße und Raumaufteilung weicht der ideale Standort für das Heimplanetarium ab. Wichtig ist in jedem Fall, dass das Gerät stabil und sicher steht, sodass es nicht herunterfallen kann. Falls es nicht über eine Batterie oder einen Akku verfügt, muss sich eine Steckdose in Reichweite befinden. Einige Planetarien verfügen weder über eine Fernsteuerung noch über einen Timer – wer das Gerät also abends zum Einschlafen nutzen möchte, sollte es auf dem Nachttisch platzieren, um nicht noch einmal aufstehen zu müssen.

Was muss ich beim Kauf eines Heimplanetariums beachten?

Beim Kauf eines Heimplanetariums gibt es einiges zu beachten. Zu den wichtigsten Kriterien gehören folgende:

Größe: Die Maße und das Gewicht sind bei vielen Heimplanetarien ähnlich. Wer für das Gerät einen bestimmten Standort vorgesehen hat, informiert sich am besten im Vorfeld über seine Größe.

Altersempfehlung: Für Kleinkinder ist ein Sternenhimmel im Schlafzimmer ein echtes Erlebnis. Allerdings sind die meisten Modelle nicht für Kinder unter 6 Jahren geeignet. Die sichere Nutzung kann dann allenfalls im Beisein der Eltern stattfinden.

Bedienung: Viele Heimplanetarien arbeiten mit sogenannten Dias, auf denen sich Bilder von Sternen und anderen Konstellationen aus dem Weltall befinden, die von einer Lichtquelle im Gerät beleuchtet und so an die Wand proji*ziert werden. Um zwischen zwei Bildern zu wechseln, müssen die kleinen Dias ausgetauscht werden. Diese Aufgabe erfordert etwas Fingerspitzengefühl und Geduld. Wer darauf keine Lust hat oder sich mehr Abwechslung am künstlichen Sternenhimmel wünscht, greift auf ein Modell mit integrierter Datenbank zurück, das sich zum Beispiel mit einer Fernbedienung oder per Smartphone bedienen lässt.

Stromversorgung: Während manche Mini-Planetarien mit einem Stromkabel betrieben werden, benötigen Sie für andere Batterien. Beide Variante haben ihre Vor- und Nachteile. Ein Gerät mit Stromanschluss hat keine begrenzte Laufzeit, ist allerdings an einen Standort in Steckdosennähe gebunden. Batterien versprechen mehr Flexibilität, müssen aber regelmäßig getauscht werden. Einen idealen Mittelweg gehen Modelle, die mit einem aufladbaren Akku ausgestattet sind.

Darstellungsmöglichkeiten: Beim Kauf sollten Sie genau hinsehen, ob das Mini-Planetarium Ihren Vorstellungen entspricht. Wünschen Sie sich realistische Bilder von Sternen, Planeten und Galaxien? Oder genügt Ihnen zu Deko- und Entspannungsmöglichkeiten auch ein Sternenhimmel-Projektor ohne realitätsnahe Darstellungen? Und wie viele verschiedene Bilder möchten Sie sich ansehen? Überprüfen Sie, wie viele Dias im Lieferumfang enthalten sind und ob Sie ggf. weitere hinzukaufen können.

Projektionsbereich: Um ein passendes Gerät für die Gegebenheiten in Ihrem Zuhause zu finden, achten Sie auch auf den Projektionsbereich (also die Größe der dargestellten Bilder) und den Projektionsabstand (gibt an, wie weit das Gerät von der Decke oder der Wand entfernt sein darf, um scharfe Bilder zeigen zu können).

Welche besonderen Funktionen gibt es für Heimplanetarien?

Auch Zusatzfunktionen können beim Kauf entscheidend sein und die Entscheidung für das richtige Gerät beeinflussen:

Verstellbarer Fokus: Wie oben beschrieben, ist der Projektionsabstand ein wichtiges Kriterium für zufriedenstellende Bilder. Stimmt der Abstand nicht, werden sie unscharf an die Wand oder die Decke proji*ziert. Hilfreich ist ein verstellbarer Fokus, mit dem sich Abstand und Schärfe etwas variieren lassen.

Timer: Ein Timer ist vor allem dann sinnvoll, wenn Sie das Heimplanetarium zum Einschlafen verwenden möchten.

Rotation: Ein Gerät, das leicht rotiert, macht das Sternenerlebnis in den eigenen vier Wänden noch spannender. Wer sich unsicher ist, wählt ein Modell, bei dem sowohl stille als auch rotierende Darstellungen möglich sind.

Lautsprecher: Manche Heimplanetarien verfügen über Lautsprecher und können Musik abspielen – entweder fungieren sie gleichzeitig als Radio oder man kann externe Musikquellen anschließen.

Bewegte Bilder: Wenn Ihnen die Rotation des Bildes noch nicht ausreicht, entscheiden Sie sich für ein Planetarium, das zum Beispiel mit einer Sternschnuppenfunktion ausgestattet ist.

Benötige ich Zubehör, um ein Heimplanetarium verwenden zu können?

In der Regel benötigen Sie keinerlei Zubehör für die Nutzung eines Heimplanetariums, denn beim Kauf ist alles Notwendige bereits enthalten. Allerdings gibt es Ausnahmen – und gute Tipps, die das Weltraumerlebnis im eigenen Zuhause noch schöner machen.

Dias: Bei den meisten Planetarien, die mit Dias arbeiten, sind solche bereits im Lieferumfang enthalten. Die Anzahl ist in der Regel jedoch gering. Wünschen Sie sich mehr Abwechslung, so sollten Sie weitere Dias hinzukaufen.

Batterien: Viele Geräte werden nicht mit den nötigen Batterien geliefert, diese müssen Sie oft selbst erwerben.

Werkzeug: Um das Batteriefach zu öffnen, brauchen Sie in der Regel einen kleinen Schraubenzieher.

Lichtregulierung: Bei Helligkeit funktionieren die meisten Heimplanetarien nicht. Das beste Ergebnis erzielen sie, wenn der Raum komplett abgedunkelt ist. Für eine ausreichende Lichtregulierung sind zum Beispiel Jalousien oder blickdichte Thermovorhänge sinnvoll.

Lernmaterial: Möchten Sie die hübschen Konstellationen nicht nur bestaunen, sondern auch davon lernen? Dann bietet sich ein Heimplanetarium mit ausreichend Lernmaterial an. Alternativ besorgen Sie sich Zeitschriften, Bücher oder Dokus parallel.

Fernbedienung oder Smartphone: Moderne Geräte lassen sich mit einer Fernbedienung oder dem Smartphone steuern. Erstere ist für gewöhnlich im Lieferumfang enthalten. Für das Smartphone benötigen Sie eine App.

Gibt es einen Heimplanetarien-Test von Stiftung Warentest oder Öko-Test?

Nein, bisher wurden entsprechende Geräte weder von Stiftung Warentest noch von Öko-Test genauer unter die Lupe genommen. Sollten die Fachleute sich dem Thema in Zukunft annehmen, informieren wir Sie an dieser Stelle über die wichtigsten Ergebnisse.

Wo finde ich weitere Informationen und Vergleiche?

Im GEO-Vergleichsbereich finden Sie viele weitere Kaufratgeber, unter anderem haben wir uns mit Teleskopen, Ferngläsern, Spektiven, Drohnen und Action Cams auseinandergesetzt.

Auch interessant:

  • Magisches Himmelsleuchten: Wie entstehen Nordlichter?
  • Vergessene Forscherinnen: Von Frauen, die das Universum erkundeten (GEOplus)
  • Den Urknall verstehen: Wie aus dem Nichts die Welt entstand (GEOplus)

Heimplanetarium-Liste 2024: Die Top 5 Produkte auf einen Blick

Heimplanetarium: 5 Modelle für zu Hause im Vergleich - [GEO]​ (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Eusebia Nader

Last Updated:

Views: 5755

Rating: 5 / 5 (80 voted)

Reviews: 87% of readers found this page helpful

Author information

Name: Eusebia Nader

Birthday: 1994-11-11

Address: Apt. 721 977 Ebert Meadows, Jereville, GA 73618-6603

Phone: +2316203969400

Job: International Farming Consultant

Hobby: Reading, Photography, Shooting, Singing, Magic, Kayaking, Mushroom hunting

Introduction: My name is Eusebia Nader, I am a encouraging, brainy, lively, nice, famous, healthy, clever person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.